Yogyakarta Design-WS

Yogyakarta – the Return of the Housing Question

In zentraler Lage in Yogyakarta (Java / Indonesien) und unweit der Bahnstation Lempuyangan liegt ummauert das  Areal des ehemaligen Tanklagers der staatlichen Ölgesellschaft Pertamina brach. Die Tanks sind schon längst demontiert und an die frühere Nutzung erinnert nur noch die Tankstelle im Nordosten des Grundstücks.

  • Das Nahumfeld des Planungsgebietes bildet im Norden Jalan Argolubang (Jalan= Straße) mit seinen kleinen Blumengeschäften und dem dahinter liegende Bahngleise und -betriebsgelände,
  • im Osten trennt ein Bach samt Geländesprung das Grundstück von Kampung Pengok Kidul (informelle Siedlung), während im Süden Kampung Pengok Kidul direkt daran anschließt.
  • Im Westen grenzen die Geschäfte, Restaurants und alten Einfamilienhäuser entlang der viel befahrenen Jalan Dr. Sutomo ans Planungsgebiet.

Im Rahmen des Design-Workshops sollen die TeilnehmerInnen in gemischten Arbeitsgruppen („intercultural peer learning“)  die herkömmlichen Wohnbauten und -typologien kritisch in Frage stellen und für das Planungsgebiet Konzepte und Visionen für leistbares Wohnen entwickeln, die einerseits den unterschiedlichen Lebensformen gerecht werden und andererseits die besondere Lage des Planungsgebiets (Kampung, Geschäftsstraße, Geländesprung usw.) berücksichtigen.